Familienfest bei Jacobi

Am Samstag, den 29.06.2019 war es endlich so weit. Gleich zwei Anlässe waren gegeben mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und deren Familien gemeinsam zu feiern. Neben dem 60-jährigen Firmenjubiläum war das die Fertigstellung unseres neuen Schulungszentrums und der damit verbundene Start der Jacobi-Akademie.

Nun aber der Reihe nach.

Bereits 2018  bestand die Jacobi GmbH seit 60 Jahren.  Am 01.08.1958, gründete Ernst Jacobi das Unternehmen in Darmstadt. Mit Eintritt des Sohnes Günter Jacobi im Jahre 1966, der die Anfangsjahre maßgeblich prägte sowie der 1977 folgenden Umwandlung in eine GmbH, wurden die Weichen für den heutigen  Unternehmens-erfolg gestellt. Gewachsen an den Bedürfnissen größtenteils öffentlicher Auftraggeber entstand ein Unternehmen mit einer breiten Auswahl an Dienstleistungen, hoher Flexibilität sowie einem besonderen Augenmerk auf Umweltverträglichkeit und einem hohem Zertifizierungsgrad.

Das Ergebnis: Ein Dienstleister im infrastrukturellen Gebäudemanagement von dessen Know-how neben öffentlichen Auftraggebern zunehmend auch mittlere und große Unternehmen profitieren konnten.

In 2018 wurde auch der Grundstein für den Bau unseres neuen Schulungszentrums gelegt, in dem die Jacobi-Akademie ab diesem Sommer ihr zu Hause findet. Nur durch Schulung und Weiterentwicklung unseres Personals ist eine stetige Verbesserung der Jacobi-Qualität auch in Zukunft zu gewährleisten. Aus diesem Gedanken heraus entstand die Idee und letztendlich die Entscheidung noch mehr in unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu investieren und ein eigenes Schulungszentrum zu errichten. Neben fachspezifischen Themen wie der Bearbeitung und Pflege verschiedenster Böden und Oberflächen, dem Umgang mit Reinigungstechnik und  der Ausbildungen zu Reinigungsfachkräften, werden Themen wie Qualitätssicherung, Kundenbeziehungen und Persönlichkeitsentwicklung eine zentrale Rolle spielen. Hierzu haben wir uns mit der KIM Training & Consulting GmbH einen professionellen und starken Partner mit langjähriger Erfahrung im Dienstleistungsbereich an unsere Seite geholt. Geschult werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der Reinigungsfachkraft über die Vorarbeiter und die Objektleitung bis hin zur Verwaltung. 

Ab August starten die Schulungsreihen offiziell. Wir freuen uns bereits jetzt auf die neuen Impulse.

Die neuen Räumlichkeiten des Schulungszentrums in der Boschstraße 4 in Griesheim waren am Familienfest der zentrale Anlaufpunkt für die rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Verwaltung, den mittlerweile 9 Niederlassungen in Deutschland mit ihren Niederlassungsleitungen, Objektleitungen , Vorarbeitern und Fachkräften sowie unseres Tochterunternehmens, der Reinel Glas- und Gebäudeservice GmbH, inklusive deren Familien. Insgesamt konnten wir so rund 250 Personen zu unserem Familienfest begrüßen. Mit Holzofenpizza,  Grillspezialitäten und Kuchen war für das leibliche Wohl gesorgt. Zur Abkühlung bei über 30 Grad gab es natürlich auch ausreichend kalte Getränke, um den Durst der teilweise sehr weit angereisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu stillen.

Auf dem Firmengelände von Jacobi und Reinel, nur einige Hausnummern weiter, gab es den Jacobi Spiele-Parcours, bei dem Klein und Groß ihre Fähigkeiten unter anderem beim  Kehrmaschinenslalom unter Beweis stellen konnten. Gerade die „Kleinen“ sorgten hier mit ihren tollen Fähigkeiten im Umgang mit der Kehrmaschine für Erstaunen. Wer schwindelfrei war, konnte den Ausblick aus 27 Metern Höhe über das Firmengelände von der Arbeitsbühne aus genießen. Hier machten viele Kinder große Augen, als sie selbst erleben konnten in welcher Höhe einige der Eltern täglich an den Glasfassaden der Hochhäuser im Bundesgebiet arbeiten.

Wir hoffen wir konnten mit diesen Erlebnissen auch die Ein- oder Anderen für eine Ausbildung im Gebäudereiniger-Handwerk in der Zukunft begeistern.

Insgesamt  war es ein rundum gelungener Tag bei besten Rahmenbedingungen,  der uns wieder einmal gezeigt hat was für tolle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wir haben. Darauf sind wir sehr stolz und dafür möchten wir uns bei allen auch hier noch einmal herzlich bedanken.